…warum Südafrika?

…warum Südafrika? 1080 607 vagabunt.me

warum Südafrika?

Vor einiger Zeit wurde mir wieder etwas sehr wichtiges in Einnerung gerufen was ich lange Zeit nicht vergessen, aber doch vernachlässigt habe:

“…seine Träume verwirklichen!”

Einer meiner großen Träume ist seit sehr sehr langer Zeit folgender: Als Freiwilliger auf einer Raubtierfarm oder Zufluchtsort, Sanctuary, etc… zu arbeiten und etwas gutes für diese faszinierenden Tiere zu tun. Mithelfen ihre Art in der heutigen Welt erhalten zu können. Diese wunderschönen Tiere einfach mal live erleben und nicht nur auf Bildern oder Videos sehen zu können.

Nicht zu vergessen: neben Raubkatzen die übrige Tierwelt von Afrika, die Natur und natürlich eine fremde Kultur kennen zu lernen, würde dieses Unternehmen zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Zudem wäre das eine optimale Testphase / Vorbereitung, falls ich wirklich einen größeren Backpacker-Trip in Angriff nehmen will. Da ich zurzeit sehr offen für neue Kontakte und Menschen durchs Leben gehe und ich bei meinen Ausflügen nach Hamburg festgestellt habe, dass ich auch sehr gut mit mir alleine klar komme bin ich total begeistert von meinem eigenen Vorhaben 😉 Einige Seiten und Blogs von Backpackern unterstützten mein aktuelles Fernweh.

Tja, nach wirklich langer Recherche bin ich dann auf den Blog von Kathy gestoßen. Kathy war bereits mehrmals in Südafrika und auch schon als Volunteer tätig. Als ich diesen Blog gelesen habe war ich fasziniert davon, und wusste: das wird genau mein Ding. Kathy war total hilfsbereit und nahm sich viel Zeit meine tausenden von Fragen zu beantworten. (An dieser Stelle eine großes Dankeschön!)

Da ich ohnehin niemanden finden würde der ebenfalls als Freiwilliger für Raubtiere arbeiten möchte und ich mich das alleinige Reisen fasziniert, war die Idee und die Rahmenhandlung meines Südafrika Trips recht schnell ausgearbeitet.

Aktuell sieht meine Planung folgendes vor: Zwei Wochen Tätigkeit als Volunteer und dann noch eine Woche mit dem Rucksack in Kapstadt und Umgebung zu verbringen.

Da von Mai bis September in Afrika Winter ist und meine finanziellen Mittel im Herbst um einiges besser aussehen werden, beläuft sich die aktuelle Planung auf Oktober / November. Eventuell ziehe ich es auch endlich mal durch und werde die Reise über Weihnachten und Neujahr wagen. Nichts gegen meine liebe Familie, aber jedes Jahr aufs neue wegen Weihnachten und Geburtstagen meiner beiden Neffen 4-5 Tage in Folge mit den gleichen Leuten zu verbringen… ist anstrengend! 😉

Aktueller Stand: Ich habe bereits einige Möglichkeiten ausgelotet, Anfragen per Mail verschickt, und überlege nun wie ich das am besten Plane und in Angriff nehme.

Hinterlasse eine Antwort

Name (required)

Email (required)

Betreff (required)

Nachricht (required)

Website

Datenschutzeinstellungen

Wenn Sie diese Website besuchen, werden möglicherweise Informationen über bestimmte Dienste in Ihrem Browser gespeichert, normalerweise in Form von Cookies. Hier können die Datenschutzeinstellungen angepasst werden.

zur Datenschutzerklärung von vagabunt.me

 

...aktivieren/deaktivieren von google fonts

...aktivieren/deaktivieren von eingebetten Videos

...cookies? Beim alleinigen betrachten der Seite werden keine cookies gesetzt. Eingebettete Inhalte von Drittanbietern können cookies setzen. Weitere Infos bekommt man durch klick auf "mehr Infos". ;-)